Meine Themen

Bei meiner politischen Arbeit treiben mich vier Themenfelder besonders um. Das sind Umwelt-, Klima- & Naturschutz, Hochschule & Wissenschaft, Wohnen und Bildung. Gerne möchte ich Ihnen meine Haltung zu diesen Themen näherbringen.

 

Mitgliedschaften

2011 wurde ich zur Landtagsabgeordneten gewählt und vertrete meine Fraktion seither in verschiedenen Ausschüssen des Landtags von Baden-Württemberg.

Da sich kein Abgeordneter mit allen vom Landtag zu treffenden Entscheidungen bis in jede Einzelheit beschäftigen kann, werden in den verschiedenen Fraktionen Expertinnen und Experten bestimmt, die über ihre zuständigen Themen im jeweiligen Ausschuss beraten. So wurde ich von meiner Fraktion zur Sprecherin für Umwelt und Naturschutzpolitik gewählt. Die Haltung der SPD-Landtagsfraktion vertrete ich im Ausschuss für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft. Dort beraten wir über die umweltpolitischen Anträge der verschiedenen Fraktionen. Die Beratungsergebnisse gehen anschließend mit einer entsprechenden Beschlussempfehlungen an das Plenum, das abschließend über die Anträge entscheidet.

Darüber hinaus bin ich Sprecherin für Hochschulpolitik und studentische Angelegenheiten meiner Fraktion. Im Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst berate ich mit den Parlamentarierinnen und Parlamentariern über die Belange der Hochschulen, der Studierenden, aber auch über kulturpolitische Belange.

Schließlich bin ich Mitglied im Untersuchungsausschuss "Zulagen Ludwigsburg". Ein Untersuchungsausschuss ist auf eine Wahlperiode zeitlich begrenzt und beschäftigt sich mit der Aufklärung eines Sachverhaltes, der im öffentlichen Interesse liegt. In diesem Fall wurde der Untersuchungsausschuss eingesetzt, um die Vorgänge an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg (HVF) und die Rolle des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zu beleuchten. Hintergrund war der Wechsel von mehreren Professoren in eine Besoldung mit einem geringeren Grundgehalt, aber der Chance auf eine höhere Zulage. Diese Praxis kam Ende 2011 auf. Anfang Februar 2017 beschloss der Landtag die Einsetzung des Untersuchungsausschusses. Nach 21 Sitzungen wurde der Abschlussbericht dem Landtag Mitte Oktober 2019 vorgelegt.

Als Vertreterin der SPD-Landtagsfraktion bin ich Mitglied im Landesbeirat für Umwelt- und Naturschutz. Zwei Mal im Jahr kommt der Landesbeirat zusammen, um das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in grundsätzlichen Fragen des Natur- und Umweltschutzes zu beraten. Wie die übrigen 28 Vertreterinnen und Vertreter wurde ich auf fünf Jahre berufen und nehme meine Aufgabe ehrenamtlich wahr.

In der Kunststiftung Baden-Württemberg bin ich Mitglied im Beirat. Ähnlich einem Vorstand leitet er die Geschicke der Stiftung – hier gemeinsam mit einem Kuratorium. Im Beirat sitzen Vertreterinnen und Vertreter aller Parteien, von Kulturinstitutionen sowie Künstlerinnen und Künstler.
Die Kunststiftung fördert junge Künstlerinnen und Künstler der Sparten Bildende Kunst, Musik, Literatur, Kunstkritik und Kulturmanagement. Die Förderung umfasst Stipendien bis zu 12.000 Euro und Veranstaltungen, Ausstellungen, Lesungen und Konzerte. Seit ihrer Gründung wurden etwa 900 Künstlerinnen und Künstler verschiedener Sparten unterstützt.

Darüber hinaus bin ich Mitglied im Oberrheinrat. Als weitere Organisation zur Oberrheinkonferenz wurde er 1997 gegründet, um den grenzüberschreitenden Informationsaustausch und das Zusammenwachsen der Dreiländerregion zu verbessern. Die Dreiländerregion umfasst Süd- und Mittelbaden und die südliche Pfalz in Deutschland, das Elsass in Frankreich sowie die Schweizer Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Jura, Solothurn und Aargau.
Als eine von 71 deutschen, französischen und schweizerischen Gewählten vertrete ich die Interessen der Menschen in der Metropolregion. Ich bin Mitglied in der Kommission für Landwirtschaft-Umwelt-Klima-Energie sowie Ersatzmitglied in der Kommission für Verkehr-Raumordnung-Katastrophenhilfe.