"Die Vernunft hat sich durchgesetzt" – Pläne für Umgehungsstraße in Schallstadt werden fallen gelassen

Veröffentlicht am 12.12.2018 in Pressemitteilungen

Landtagsabgeordnete Gabi Rolland (SPD) begrüßt die Entscheidung des Regierungspräsidiums Freiburg, das Planfeststellungsverfahrens für die Umfahrung Schallstadt einzustellen (vgl. Pressemitteilung des RPF vom 12. Dezember 2018: "Regierungspräsidium Freiburg stellt Planfeststellungsverfahren zur Ortsumfahrung Schallstadt ein").

„Endlich ist es soweit. Gut, dass es jetzt Rechtssicherheit gibt und die Straße nicht gebaut wird“, so die SPD-Politikerin. In der Vergangenheit gab es wenig Verständnis dafür, eine weitere Nord-Südverbindung zu schaffen und damit Eingriffe in Natur- und Landschaft wie auch landwirtschaftliche Nutzflächen zu billigen.

Die jetzige Regelung, bei den Ortsdurchfahrten Schallstadt und Norsingen ein Tempolimit einzuführen, habe sich bewährt und die Sicherheit im Verkehr verbessert. Um verkehrslenkende und verkehrsbeschränkende Maßnahmen umzusetzen, brauche es keinen weiteren Straßenbau. „Die Vernunft hat sich durchgesetzt“, so die Abgeordnete.

Der Dank gilt den unermüdlichen Bürgerinnen und Bürgern, die die Verbesserungen der Verkehrsverhältnisse in den Ortschaften über lange Jahre beharrlich und mit Nachdruck eingefordert haben.

 
 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden